EASC Organisation

Unsere Mitglieder sind sowohl professionelle Coaches und SupervisorInnen (tätig oder in Ausbildung) als auch Institute, die sich die Ausbildung nach unseren definierten Qualitätskriterien zum Ziel setzen. 2016 sind etwa 600 Personen und 15 Institute aus 13 europäischen Ländern sowie aus Australien und Brasilien Mitglied der EASC.

Als eingetragener Verein nach deutschem Recht entscheiden wir in jährlicher Mitgliederversammlung Grundsätze der Arbeit und treffen Personalentscheidungen. Der hier gewählte ehrenamtliche Vorstand verantwortet das operative Geschäft und führt die Geschäftsstelle.

Die Institute in der EASC vertreten in Ihren Ausbildungen und Fortbildungen höchste Qualitätsansprüche in Europa. Im länderübergreifenden Austausch entwickeln sie in enger Abstimmung mit dem Committee of Quality and Standards (CQS) die Qualitätsstandards weiter. Die Institute treffen sich jährlich im Institutsmeeting.

Das Committee of Quality and Standards (CQS) vertritt unabhängig von Vorstand und Instituten die Fortentwicklung der Qualitätsstandards und erkennt Ausbildungsgänge und Ausbildungen an.

Ethikkommission und Ombudsmann entwickeln und vertreten die Ethikrichtlinien und ihre Einhaltung.

In selbstorganisierten Regionalgruppen treffen sich Mitglieder aus Regionen zum fachlichen Austausch und zur Intervision. In vielen Regionalgruppen sind auch Nicht-EASC Mitglieder willkommen.